COVID-19: Uneingeschränkte Sportaktivitäten für unter 20-Jährige

Der Bundesrat erweitert die möglichen Aktivitäten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Er hebt die Altersgrenze für Erleichterungen im Sport von 16 auf 20 Jahre (Jahrgang 2001) Zudem sind auch wieder Wettkämpfe in allen Sportarten ohne Publikum wieder erlaubt. In der Stadt Sursee sind die Sporthallen und Aussenplätze inkl. Kunstrasen für Vereinstrainings geöffnet. Die Vereine müssen für die Trainings der unter 20-Jährigen ein entsprechendes Schutzkonzept gemäss Verbandsvorgaben erstellen.

Falls Vereine keine Jugendtrainings durchführen wollen, bitten wir Sie, die zuständigen Hauswartungen zu informieren.

Möglich sind auch wieder Sportaktivitäten für Erwachsene ohne Körperkontakt im Freien für Einzelpersonen oder in Gruppen bis max. 15 Personen mit Abstand oder Maske. Das heisst, Sportarten mit Körperkontakt (z.B. Fussball, Hockey, Basketball und Kontaktsportarten wie Kampfsport und Paartanz) sind noch nicht erlaubt. Trainings für Erwachsene in den Sporthallen sind nach wie vor verboten. 

Veranstaltungen sind in der Stadthalle nach wie vor verboten. Ausgenommen sind Gottesdienste und Versammlungen der Legislative.

Diese Bestimmungen gelten vorerst bis 22. März 2021.

Lockerungen im Kurzüberblick

24.02.2021