4. Mai 2020: Vereinstrainings unter Auflagen wieder möglich

Am 29. April hat der Bundesrat entschieden, dass ab dem 11. Mai Sport-Trainings grundsätzlich wieder erlaubt sind. Die Stadt Sursee hat deshalb entschieden, die Turnhallen, Aussenplätze und Rasenspielfelder ab diesem Datum wieder für die Vereine zu öffnen. Trainings im Breitensport und im Leistungssport wie auch im Einzel- und im Mannschaftssport sind damit wieder möglich.

Der Lockerungsschritt untersteht jedoch klaren Vorgaben. Die Sportaktivität darf nur in Kleingruppen mit maximal 5 Personen, ohne Körperkontakt und unter Einhaltung der Hygiene- und Distanzregeln erfolgen. Ausserdem sind Trainings nur erlaubt, wenn der jeweilige Sportverband ein detailliertes Schutzkonzept vorlegt.

Trainings sind in sämtlichen städtischen Hallen sowie der Sporthalle Kottenmatte und den Kanti-Hallen unter folgenden Bedingungen möglich:

  • Die Garderoben und Duschen sind für den Vereinssport gesperrt.
  • Die Toiletten sind geöffnet.
  • Händedesinfektionsmittel für Erwachsene steht im Eingangsbereich der Turnhallen zur Verfügung.
  • Das Reinigen und Desinfizieren der Spielgeräte/des Materials ist Sache der Vereine. Das notwendige Desinfektionsmittel ist durch die Vereine zu organisieren.
  • Vereinstrainings müssen vorgängig angemeldet werden. Gleichzeitig mit der Anmeldung ist das Schutzkonzept einzureichen.

Neben der üblichen Reinigung der Sportanlagen sind wir dafür besorgt, dass die Toiletten regelmässig gereinigt sowie die Türklinken und andere Kontaktflächen pro Tag 2x desinfiziert werden.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die jeweiligen Vereine für die Umsetzung des Schutzkonzeptes die Verantwortung tragen.

Dokument: plakat_neues_coronavirus_so_schuetzen_wir_uns