Covid-19: Sportveranstaltungen und Trainings in Sporthallen

Der reguläre Trainingsbetrieb ist möglich, ebenso die Benützung der Garderoben und Duschen. Zudem sind auch Wettkämpfe nach den aktuellen Vorgaben des Bundes und des Kantons erlaubt.

Alle Bewilligungen und Belegungspläne sind gültig. Ebenfalls gilt wieder die reguläre Gebührenordnung für die Benutzung der Sportanlagen in Sursee.

Schutzkonzepte für Trainings
Für die Nutzung der Sportanlagen für Trainings muss jeder Verein/jede Organisation ein eigenen Schutzkonzept gemäss den Vorgaben des jeweiligen Verbandes erstellen. Dieses Schutzkonzept für Trainings muss nicht eingereicht werden. Allerdings muss es zwingend bei jedem Training vor Ort mitgeführt und bei Aufforderung dem Betriebspersonal vorgelegt werden können.

Schutzkonzept für Wettkämpfe und Veranstaltungen
Für die Nutzung einer Sportanlage für Wettkämpfe und Veranstaltungen muss jeder Verein/jede Organisation für den jeweiligen Anlass ein eigenes Schutzkonzept erstellen und dieses vor dem Anlass an die Betriebsgenossenschaft Stadthalle Sportanlagen Sursee senden. (christian.albisser@stadthalle-sursee.ch) Dieses Schutzkonzept muss am Anlassdatum in Papierform mitgeführt und bei Aufforderung durch das Betriebspersonal vorzeigt werden.

Garderoben und Duschen
Die Garderoben und Duschen stehen ebenfalls wieder zur Verfügung. Auch für diesen Bereich gilt das Schutzkonzept der Vereine/Organisationen. Der Abstand von 1.5m in den Garderoben ist einzuhalten. Wir empfehlen deshalb, die Garderoben gestaffelt und jeweils in den denselben Gruppen zu betreten. Wir bitten euch, die Aufenthaltsdauern in den Garderoben möglichst kurz zu halten.

Die Hygiene- und Distanzregeln (auch ausserhalb der Hallen) gelten nach wie vor und sind einzuhalten

Neben der üblichen Reinigung der Sportanlagen werden die Toiletten regelmässig durch die Hauswartung gereinigt. Das gilt auch für Türklinken und andere Kontaktflächen.

Dokument: BAG_Plakat_CoVi_NochDa_Pissoir_A3_297x420_co_d-1

10. August 2020